Was den Philosophen ausmacht, ist die Bewegung, die unablässig vom Wissen zum Nicht-Wissen, vom Nicht-Wissen zum Wissen führt, und eine gewisse Ruhe in dieser Bewegung" (Maurice Merleau-Ponty)

 

 

ZUR PERSON

 

Ich wurde 1967 in Hamburg geboren. Kindheit und Jugend verbrachte ich in Hagen a.T.W., einer Kleinstadt südlich von Osnabrück. Von 1986 bis 1993 studierte ich an der Universität Münster Philosophie und Germanistik. 1993 folgte ich meinem akademischen Lehrer Ferdinand Fellmann (1939-2019) an die TU Chemnitz. Dort habe ich 1997 promoviert und mich 2004 habilitiert, beides im Fach Philosophie.

 

Meine Assistentenzeit an der Chemnitzer Universität endete 2010 nach einer einjährigen Professur-Vertretung. Hochschulrechtlich gab es danach für mich keine Möglichkeit einer weiteren befristeten Anstellung an einer deutschen Universität. Da ich der Philosophie dennoch treu bleiben wollte, arbeite ich seit dieser Zeit als freiberuflicher Philosoph. 

 

2010 bin ich mit meiner Ehefrau nach Marburg gezogen. Seit 2014 übe ich meine Dozententätigkeit unter dem Titel "Philosophie-Forum Marburg" aus. In Marburg selbst gebe Kurse an der VHS sowie am Studienhaus der EKKW. Außerhalb von Marburg lehre ich an der Universität Mainz (im Studium "50plus") sowie an der Akademie Frankenwarte in Würzburg. Diese Lehrtätigkeit im engeren Sinne wird flankiert durch ein Angebot zum Philosophieren im Dialog